Beate, Tammer, Beratung, Eheberatung, Dresden Beate Tammer
Heilpraktikerin für Psychotherapie
Diplom Ehe-, Familien- und Lebensberaterin
Systemische Paartherapie


Begriffsdefinition

Das Paar wird als ein sich wechselseitig beeinflussendes und erhaltendes System verstanden. Paartherapie stellt die Frage, durch welche zirkulären Prozesse sich das Paar organisiert und das System aufrechterhält. Der Blick richtet sich eher auf die Stärken und Ressourcen, als auf die Defizite.

Schwierigkeiten und Probleme in der Paarbeziehung sind etwas völlig Normales. Eine Partnerschaft ist wie alles im Leben dem Wandel unterlegen und verändert sich.

Man kann eine Beziehung mit einer Pflanze vergleichen. Wenn diese nicht regelmäßig Wasser und Nährstoffe erhält, verwelkt sie. Wird die Pflege der Partnerschaft vernachlässigt, werden die Probleme chronisch und führen unter Umständen zu deren Auflösung.
So weit muss es nicht kommen! Wenn Sie als Paar schon länger in einer Beziehungskrise stecken, bzw. den Eindruck haben, sich "auseinander gelebt" zu haben, dann sollten Sie professionelle Hilfe in Anspruch nehmen. Wenn Sie rechtzeitig eine Therapie aufsuchen, kann den meisten Paaren geholfen werden. Sie haben die Chance zu eigener Reifung und Entwicklung Ihrer Beziehung.
Als Therapeutin lenke ich den Fokus nicht auf den vermeintlich schuldigen Partner, sondern suche nach den Gründen der Krise. Ich schaffe einen Rahmen, in dem Sie Ihre verschiedenen Bedürfnisse, Ängste und Befürchtungen zum Ausdruck bringen können.

Anlässe können sein

  • fehlende Akzeptanz bzw. Unterstützung des Partners
  • Mangel an Nähe und Intimität
  • unbefriedigende Sexualität
  • starke Eifersucht
  • Außenbeziehungen
  • Kommunikationsprobleme
  • Beziehungsprobleme durch Kinder
  • destruktiver Streit


Voraussetzung für eine Paartherapie ist, dass beide Partner zur Veränderung bereit sind.

Was soll ich tun, wenn mein Partner nicht mitkommen möchte?

Dann sollten Sie zunächst alleine in die Therapie kommen.

Es ist auch möglich, Ihre Rolle in der Paarbeziehung herauszuarbeiten. Nach dem systemischen Verständnis verändert sich die Beziehung, sobald einer im System sich wandelt.


Therapieverlauf bei Paartherapie

In der Anfangsphase der Therapie haben Sie Raum und Zeit Ihre Situation erst einmal darzustellen und herauszufinden, was sie in der Therapie erreichen möchten und welche Unterstützung Sie dabei von mir erwarten.

Manchmal ist das Ziel der Therapie herauszufinden, ob man zusammenbleiben oder sich trennen will.

Im Weiteren versuchen wir gemeinsam mit Hilfe der Analyse der Lebensgeschichte das eigene Verhalten und das des Partners zu verstehen. Dadurch haben Sie die Chance, sich selbst und Ihren Partner aus einer neuen Perspektive wahrzunehmen.

Die Paartherapie hilft dabei, festgefahrene Kommunikationsmuster zu durchbrechen. Sie lernen, sich zu beobachten, dem Partner zuzuhören und ihm Rückmeldung zu geben, sowie konstruktive Vorschläge zu machen. Das neue Verhalten wird allmählich in den Alltag integriert.